❯ ZUM LEXIKON

Defini­tion

Als Unique Content bezeich­net man redak­tio­nelle Inhalte im Web, die auf keiner anderen Webseite vorhan­den und somit unique (einzig­ar­tig) sind. Textein­zig­ar­tig­keit ist ein wichti­ger Ranking Faktor für Suchma­schi­nen und wird als Unique Selling Point (USP) einer Webseite behan­delt.

Unique Content erstel­len

Unique Content kann in der Regel von jedem erstellt werden, der sich mit redak­tio­nel­len Inhal­ten einer Webseite befasst. Dabei sollte auf gute Lesbar­keit, Recht­schrei­bung und Gramma­tik wertge­legt werden. Texte können aus einer Origi­nal­quelle umfor­mu­liert werden, so dass ein einzig­ar­ti­ger Inhalt erstellt wird. Dabei muss beach­tet werden, dass Zitate entspre­chend gekenn­zeich­net werden. Anderen­falls riskiert man ein Plagiat zu erstel­len und somit einen Ausschluss aus dem Suchma­schi­nen­in­dex zu riskie­ren. Allge­mein sollte der erstellte Content für die Webseite relevant sein.

Hinweise für Shopbe­trei­ber

Für Betrei­ber von Online­shops und Shopping-Platt­for­men ist es empfeh­lens­wert die Produkt­be­schrei­bun­gen nicht aus Websei­ten der Produk­t­her­stel­ler zu überneh­men, sondern einzig­ar­tige Beschrei­bun­gen zu erstel­len. Mit einem unique Text ist die Wahrschein­lich­keit wesent­lich höher bei einer Produkt­su­che auf den oberen Positio­nen im Index zu erschei­nen.

Googles Panda-Update

Seit der größe­ren Algorith­mus-Änderung bei Google, dem Panda-Update, ist es für Webmas­ter beson­ders ratsam auf den erstell­ten Content zu achten. Seit 2011 werden inhalts­leere Websei­ten von Google beobach­tet. So erhiel­ten viele Websei­ten eine Abstra­fung (auch: Penalty) und wurden aus dem Google Index verbannt.

Bedeu­tung für die Suchma­schi­nen­op­ti­mie­rung

Die Suchma­schi­nen legen beson­de­ren Wert darauf ihren Nutzern relevante Inhalte zur Verfü­gung zu stellen. Jede Art des doppel­ten Inhalts, in der Fachspra­che Dupli­cate Content genannt, wird aus dem Suchma­schi­nen­in­dex entfernt. Dabei wird die Quelle bevor­zugt, die zuerst einen einzig­ar­ti­gen Content unter einer bestimm­ten URL zur Verfü­gung gestellt hat. Die kopier­ten Inhalte der Origi­nal­quelle, die unter anderen URLs aufruf­bar sind, werden aus dem Index entfernt. Für eine Webseite, die in den Suchergeb­nis­sen gute Positio­nen errei­chen möchte, ist Unique Content daher von großer Bedeu­tung.

Damit Google Unique Content noch besser von thin content, Webspam und kopier­ten Inhal­ten unter­schei­den kann, hilft der Gibbe­rish Score, welcher 2009 vom Unter­neh­men sogar als Patent angemel­det wurde.