❯ ZUM LEXIKON

Defini­tion

Als Real-Time Adver­ti­sing (deutsch: Echtzeit-Werbung) bezeich­net man den Handel mit Werbe­ban­nern in Echtzeit. Hierfür werden vollau­to­ma­ti­sierte Handels­plätze heran­ge­zo­gen, die mit dem Real Time Bidding Prinzip arbei­ten.

Ziel

Möchten Werbe­trei­bende auf einer Website ein Werbe­ban­ner buchen, setzt sich im Normal­fall ein relativ umfang­rei­cher und aufwän­di­ger Prozess in Gang. Adver­ti­ser und Publis­her müssen sich über verschie­denste Kondi­tio­nen, beispiels­weise über die TKP- oder CPC-Preise, einigen. Dies nimmt Zeit in Anspruch und erfor­dert die manuelle Abstim­mung. Real-Time Adver­ti­sing automa­ti­siert diesen Prozess, sodass die Werbe­trei­ben­den schnell (in Echtzeit) zielgrup­pen­ge­naue Werbung schal­ten können.

Grund­prin­zip

Beim Real-Time Adver­ti­sing treffen sich Publis­her und Adver­ti­ser auf einer sogenann­ten Demand Side Platform (kurz: DSP). Publis­her stellen hier ihr Inven­tar zur Verfü­gung, das für Werbe­ein­blen­dun­gen genutzt werden kann. Adver­ti­ser hinge­gen fragen dieses Werbe­in­ven­tar ab und geben ihr Gebot ab. Hierbei wird das sogenannte Real-Time Bidding (kurz: RTB) einge­setzt. So wird automa­tisch ermit­telt, welche Werbe­ein­blen­dung in Hinblick auf den Preis, die Themen­re­le­vanz und die Zielgruppe den besten Effekt erzielt.

Die Werbe­kun­den überlas­sen das Real-Time Adver­ti­sing häufig spezia­li­sier­ten Mediaagen­tu­ren. Ergän­zend werden Data Manage­ment Platt­for­men (kurz: DMP) einge­setzt, um das Inven­tar mit weite­ren Infor­ma­tio­nen auszu­stat­ten. Diese Infor­ma­tio­nen betref­fen beispiels­weise das Profil des typischen Nutzers einer Website oder auch das vorherr­schende Werbe­um­feld.

Video-Erklä­rung

Eine Einfüh­rung in das Thema Real-Time Adver­ti­sing zeigt dieses Video.

 

Vorteile von Real-Time Adver­ti­sing

Real-Time Adver­ti­sing hat für die Adver­ti­ser große Vorteile. Zu nennen sind insbe­son­dere:

  • minimierte Streu­ver­luste durch optimale Zielgrup­pen­an­spra­che
  • verbes­serte Perfor­mance durch gerin­ge­ren Kommu­ni­ka­ti­ons- und Abstim­mungs­auf­wand
  • erhöh­ter ROI
  • zusätz­li­che Möglich­kei­ten für Targe­ting und Optimie­rung (z. B. Geotar­ge­ting, Tages­zei­ten)
  • umfang­rei­che Reports

Die Publis­her haben hinge­gen mit Real-Time Adver­ti­sing die Möglich­keit, ihre Werbe­plätze besser zu vermark­ten und effizi­en­ter zu moneta­ri­sie­ren.

Nachteile bei Real-Time Adver­ti­sing

Als Probleme des Real-Time Adver­ti­sings wurden in einer Erhebung von d3media folgende Krite­rien genannt:

  • geringe Reich­weite in den deutsch­spra­chi­gen Ländern
  • gerin­ges Angebot an Premium-Inven­tar
  • zu wenige Infor­ma­tio­nen und Profil­da­ten rund um das Inven­tar, deshalb mangelnde Trans­pa­renz
  • Gefahr für die Marken­si­cher­heit
  • schlech­tere TKPs vergli­chen mit klassi­schen Werbe­for­men
  • Mangel an Fachwis­sen
  • zu geringe Auswahl an Werbe­for­ma­ten