Defini­tion

Das so genannte Double Opt In (dt.: zweimal bestel­len) Verfah­ren bezeich­net die gründ­li­che Methode, unerwünschte Email- bzw. Newslet­ter-Sendun­gen zu verhin­dern.

 

Funkti­ons­weise der zwei Schritte

Das Double Opt In Verfah­ren verlangt gleich zwei Einver­ständ­nis­er­klä­run­gen per Klick, um einen Newslet­ter und andere Email-Sendun­gen zu abonnie­ren.

  1. Im ersten Schritt wird dem Nutzer wie beim einfa­chen Confir­med Opt In Verfah­ren ausdrück­lich mit der Bitte um Zustim­mung per Klick die Zusen­dung weite­rer Emails oder Newslet­ter angebo­ten.
  2. Im zweiten Schritt wird das Einver­ständ­nis des poten­ti­el­len Abonnen­ten noch einmal per Email abgefragt. Erst wenn der zweiten Email per Klick zugestimmt wurde, wird der Nutzer in den Email-Vertei­ler aufge­nom­men.

Das Double Opt In Verfah­ren ermög­licht dem Absen­der, die Zustim­mung (Permis­sion) des Empfän­gers eindeu­tig nachzu­wei­sen, da sich dieser ausdrück­lich für ein Abonne­ment entschie­den hat. Somit ist das zweige­teilte Verfah­ren recht­lich gesehen die einzige Methode, die den Versand elektro­ni­scher Nachrich­ten legali­siert.