Eine Datenbank bildet die Basis, um Daten an einem zentralen Ort zu sammeln und zu verwalten. Dabei dienen hoch komplexe Verwaltungsprogramme, so genannte Datenbank Management Systeme (DMP), der Organisation und Strukturierung der Daten. Zudem kontrolliert ein DMP sämtliche Zugriffe auf die Datenbank, legt das Datenbankmodell fest und bestimmt Funktionalität sowie Geschwindigkeit des gesamten Datenbanksystems.

SQL (engl.: Structured Query Language; dt.: Strukturierte Abfragesprache) hat sich als eine gemeinsame Sprache zwischen dem Benutzer oder einem Anwendungsprogramm und dem Datenbanksystem etabliert, um Daten abzufragen, zu definieren und zu manipulieren. Fast sämtliche gebräuchliche Datenbanksysteme unterstützen SQL. Die SQL-Datenbank wird vor allem im Internet angewendet, denn sowohl Online-Shops als auch Suchmaschinen sind zumeist auf Datenbanken angewiesen. Eine SQL-Datenbank bietet neben zahlreichen Werkzeugen und Generatoren, auch umfangreiche Möglichkeiten der Datenverwaltung.