Defin­tion

Cookie Tracking bezeich­net die Methode, die es beim Affiliate Marke­ting und bei Partner­pro­gram­men ermög­licht, einem Affiliate Verkäufe, Anmel­dun­gen und andere Aktio­nen auf einer Webseite inner­halb einer bestimmte Zeitspanne zuzuord­nen.

 

Der Affiliate profi­tiert somit von Cookies, wenn diese zum einen über eine möglichst lange Haltbar­keit (Cookie Lifetime) verfü­gen und zum anderen die ID des Affilia­tes vermer­ken. So können dem Affiliate auch Benut­zer-Aktio­nen, die erst Tage später durch­ge­führt wurden, Provi­sio­nen garan­tie­ren. Das bedeu­tet: Wird erst Tage nach dem Klick des Besuchers auf den Werbe­ban­ner des Affilia­tes die Webseite des Merchants besucht und dort beispiels­weise eine Bestel­lung vorge­nom­men, so wird das Cookie auf dem Rechner des Käufers ausge­le­sen und der Affiliate entspre­chend vergü­tet.

Obwohl das Cookie Tracking in der Regel eine zuver­läs­sige Tracking Methode darstellt, ist das Cookie Tracking von mehre­ren Fakto­ren wie beispiels­weise den Browser-Einstel­lun­gen der Benut­zer abhän­gig. Deshalb wurde als Alter­na­tive die so genannte Finger­print Methode entwi­ckelt, die es ermög­licht, Affiliate Trans­ak­tio­nen ohne Cookies zu tracken.