Definition

Das Content Management System (CMS) bezeichnet ein Anwendungsprogramm, mit welchem der Content einer Webseite verwaltet wird. Dabei fasst das Content-Management alle Prozesse der elektronischen Verwaltung zusammen.

 

Der gesamte Content und damit alle Informationen einer Webseite, die in der Regel als Dateien (Text- und Multimedia-Dokumente) archiviert sind, lassen sich mittels des Content Management Systems pflegen und strukturieren, überarbeiten und aktualisieren sowie löschen und neu erstellen. Somit bietet das Content Management System die einfache Möglichkeit, selbst komplexe Inhalte einfach elektronisch zu verwalten, und zwar ohne Programmier- oder HTML-Kenntnisse.

Zum Teil wird auch der Begriff Web Content Management System oder WCMS verwendet, um die Systeme oder Module, die ausschließlich für Web-Anwendung und für im Web übliche Publikationen genutzt werden, von denen abzusetzen, die andere Ausgabemedien, wie etwa das Verlagswesen, den Print-Bereich oder das Radio bedienen. Diese ausschließlich im Medienbereich angewendeten Content Management Systeme werden auch als Redaktionssysteme bezeichnet. Das Web CMS zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass Inhalt (Content) und Layout deutlich voneinander getrennt sind. Eine grafische Benutzeroberfläche steht zur Eingabe und Pflege der Inhalte zur Verfügung, die zeitlich gesteuert veröffentlicht werden können.

Zu den populärsten frei erhältlichen Open Source Content Management Systemen, das sich sowohl für das Web als auch für Intranet und Extranet eignet, zählt TYPO3.