❯ ZUM LEXIKON

Defini­tion

Cloaking stammt von dem engli­schen Verb „to cloak“, das soviel bedeu­tet wie „verhül­len“, „verde­cken“, „verber­gen“ und bezeich­net eine bestimmte, von Suchma­schi­nen­be­trei­bern sanktio­nierte Methode des Suchma­chi­nen­spammings.

Vorge­hen

Dabei veran­lasst eine spezi­elle Software auf dem Server eines Websei­ten- Betrei­bers, den Suchma­schi­nen eine andere Seite zu präsen­tie­ren als dem Surfer bzw. Besucher, um das Ranking bzw. die Positio­nie­rung der Webseite im Index von Suchma­schi­nen zu verbes­sern.

Die meisten Suchma­schi­nen, insbe­son­dere Google, entfer­nen Websei­ten, die mittels Cloaking ihre Rangord­nung zu optimie­ren versu­chen, unver­züg­lich und dauer­haft aus ihrem Index. Da der Ausschluss aus promi­nen­ten Suchma­schi­nen in keinem Verhält­nis zu dem relativ gerin­gen Nutzen stehen, den Cloaking mögli­cher­weise bewir­ken kann, wird mittler­weile weitest­ge­hend auf diese Form des Suchma­schi­nen­spam verzich­tet.