Was bedeutet Barrierefreiheit im Internet?

Der Begriff barrierefrei bedeutet bezogen auf das World Wide Web zunächst, dass Internetangebote derart gestaltet sind, dass diese jeder Benutzer unabhängig von Hard- und Softwarekonfiguration lesen und anwenden kann.

Barrierefreies Webdesign, bisweilen auch als Zugänglichkeit oder Accessibility bezeichnet, berücksichtigt außerdem, dass viele Nutzer körperlich behindert bzw. eingeschränkt sind. Spezielle Techniken des Webdesign, die für den körperlich behinderten Benutzer „Barrieren“ darstellen, werden beim barrierefreien Webdesign durch Techniken ersetzt, die den Anforderungen dieser Menschen gerecht werden und den Zugang zum Internet barrierefrei gestalten.

Die wesentlichen Kriterien für Barrierefreiheit werden in Deutschland durch die „Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informations-Technik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz“ (BITV) geregelt, die am 27. April 2002 in Kraft getreten ist. Webseiten, die entsprechend der BITV gestaltet sind, garantieren den barrierefreien Zugang für Menschen mit Behinderungen.